Servicenummer
07502-3528
Servicezeiten
Mo: 08:00-12:00 & 13:00-18:00 Uhr
Di: 08:00-12:00 & 13:00-18:00 Uhr
Mi: 08:00-13:00 Uhr
Do: 08:00-12:00 & 13:00-18:00 Uhr
Fr: 08:00-12:00 & 13:00-18:00 Uhr
Sa: 09:00-13:00 Uhr

5 Jahres-Garantie

 

der Bentele Forst- & Gartentechnik GmbH         

Mit dieser Garantieerklärung räumt Ihnen die Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH beim Kauf ausgewählter Produkte bestimmte Rechte ein. Bevor Sie diese Rechte geltend machen, lesen Sie bitte den nachfolgenden Text sorgfältig durch. Denn durch die Ausübung von Rechten, die aus dieser Garantie abgeleitet werden, erklären Sie gleichzeitig, dass Sie deren Bedingungen verstanden und akzeptiert haben. Ihre gesetzlichen Rechte (Gewährleistung) sind von dieser Garantie unabhängig, sie bestehen also zusätzlich, ohne durch diese Garantie berührt zu werden. Nachfolgend erläutern wir Ihnen die Einzelheiten zu Art, Inhalt und Umfang der Garantie, sowie zu Ausschlüssen und Regelungen zur Abwicklung von Garantiefällen:

 

Wer ist Garantiegeber?

Garantiegeber ist die Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH, nachfolgend Bentele genannt.

 

Wem stehen die Garantieansprüche zu?

Die Garantieansprüche stehen demjenigen zu, der das Produkt für eine reine private Nutzung bei der Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH gekauft hat. Er wird in diesen Bedingungen als Garantienehmer bezeichnet.

 

Welche Regelungen gelten für die Garantie?

Die Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH 5 Jahres-Garantie (vorstehend und nachfolgend Garantie genannt) sichert das erworbene Produkt gegen Sachschäden ab, die innerhalb von 5 Jahren ab dem Datum entstanden sind, an dem der Garantienehmer das Gerät bei Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH gekauft hat.

 

Bedingungen der Hersteller-Garantie:

Sofern der Hersteller des Gerätes seinerseits eine Garantie übernommen hat, gelten für Schäden, die innerhalb dieser Garantiefrist auftreten, an Stelle dieser vorliegenden Bedingungen die Garantiebedingungen des jeweiligen Herstellers. Diese Garantiefälle kann der Garantienehmer wahlweise über die Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH oder direkt über den Hersteller abwickeln.

 

Garantiebedingungen der Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH:

Für Schäden, die nach Ablauf der Herstellergarantie, aber innerhalb von 5 Jahren nach Kaufdatum entstanden sind, gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen:

 

Welchen Umfang hat die Garantie?

Diese Garantie umfasst Schäden an dem geschützten Gerät, die auf Konstruktions-, Material-, Werkstatt-, Montage- oder Herstellungsfehlern beruhen. Über die Garantie sind die Reparaturkosten einschließlich benötigter Ersatzteile abgesichert. Die Lohn- und Ersatzteilkosten werden zu 100% erstattet.

Im Teilschadenfall umfasst die Garantie eine Wiederherstellung des beschädigten Gerätes. Ein Teilschaden liegt vor, wenn die Kosten  der Wiederherstellung des früheren betriebsfähigen Zustandes an dem vom Schaden betroffenen Produkt bzw. seiner Komponenten geringer sind als der Zeitwert des Produktes unmittelbar vor Eintritt des Schadenfalles oder der Verkaufspreis für ein neues Gerät/ Komponente gleicher Art und Güte.

Entstehen im Rahmen von Reparaturen an Großgeräten Fahrt- bzw. Transportkosten, so werden diese Kosten bis maximal 50 Euro anerkannt.

Alle darüber hinaus gehenden Kosten sind von dieser Garantie nicht umfasst und müssen vom Garantienehmer getragen werden.

Eventuelle Kosten für Service-, Justage- und Reinigungsarbeiten werden nicht ersetzt.

Im Totalschaden erstattet der Garantiegeber dem Garantienehmer den Zeitwert, den das Gerät unmittelbar vor dem Schadenseintritt hatte. Ein Totalschaden liegt vor, wenn die Wiederherstellungskosten den Zeitwert des Gerätes gleicher Art und Güte übersteigen. Als Zeitwert werden im 25. bis 36. Monat nach Kauf des Produktes 70 % des Kaufpreises in Ansatz gebracht, im 37. bis 60. Monat nach dem Kauf 50 % des Kaufpreises. Leistungen aus dieser Garantie sind nur in Deutschland über die Bentele Forst- und Gartentechnik GmbH möglich. Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung der Garantiefrist, noch setzen sie eine neue Garantiefrist in Lauf. Die Garantiefrist für eingebaute Ersatzteile endet mit der Garantiefrist für das ganze Gerät. Nach Auszahlung des Zeitwertes bei einem Totalschaden ist der betreffende Garantievertrag erloschen. Für Haftpflicht-, Sachfolge- und Vermögensschäden wird kein Ersatz geleistet.

 

Voraussetzungen für Ansprüche aus dieser Garantievereinbarung:
Ansprüche aus dieser Vereinbarung kann der Garantienehmer nur geltend machen, wenn

  1. das Gerät über Bentele Forst- & Gartentechnik zusammen mit der Garantieverlängerung erworben wurde.
  2. eine persönliche Übergabe und Einweisung auf das Gerät erfolgt ist.
  3. während der Laufzeit der Garantie der 1x jährliche Serviceintervall durchgeführt wird (kostenpflichtig) – nach Herstellervorgaben.

Verjährung und Übergang der Garantie:
Sämtliche Ansprüche aus einem Garantiefall verjähren ein Jahr nach dem Schadenseintritt

  1. Bei einer Veräußerung des mit der Garantie versehenen Produkts gehen die Ansprüche aus der Garantie mit dem Eigentum am Produkt auf den Erwerber über, sofern dieser den Wechsel unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach Wechsel, dem Garantiegeber angezeigt hat. Anderenfalls erlischt die Garantie.
  2. Die erweiterte Garantie endet unabhängig davon vorzeitig bei einem Verkauf ins Ausland oder an einen gewerblichen Wiederverkäufer mit dem Tag des Verkaufs.

In welchen Fällen sind Garantieleistungen ausgeschlossen?

Kein Anspruch auf Garantieleistung besteht, wenn

 

  1.       das Produkt außerhalb der vom Hersteller angegebenen Zwecke oder entgegen der Betriebsvorschriften verwendet worden ist.
  2.       ein Schaden durch Missbrauch oder unsachgemäßen Gebrauch entstanden ist.
  3.       ein Schaden durch übermäßige Beanspruchung oder Standortwechsel ohne Fachspedition entstanden ist.
  4.       ein Schaden durch äußere Einwirkungen entstanden ist.
  5.       der Schaden durch Reparaturversuche oder Eingriffe Dritter ohne Autorisierung entstanden ist.
  6.       der Schaden durch die Verwendung oder in Folge von schadhaftem, externen Zubehör entstanden ist.
  7.       der Schaden lediglich in einer allmählichen Verschlechterung besteht.
  8.       der Schaden durch Eigenverschulden entstanden ist.
  9.       das Produkt für gewerbliche Zwecke jeglicher Art eingesetzt wurde.
  10.       der 1x jährliche Serviceintervall nicht eingehalten wurde.

 

Zerkratzen, Verschrammen, und geringfügige Fehler lösen keine Garantieansprüche aus, solange die technische Funktionalität nicht in Mitleidenschaft gezogen ist. Weiterhin sind Schäden, die den vom Hersteller vorgegebenen Betrieb des Gerätes nicht beeinträchtigen (kosmetische Schäden wie Kratzer, Verschmutzung, etc.) nicht von der Garantie umfasst. Schäden, die durch von Fachpersonen durchgeführte Arbeiten (Lieferung, Installation, Aufbau, etc.) entstehen, unterliegen deren Haftung.

 

Der Garantienehmer oder dessen Bevollmächtigter ist für das geschützte Geräte verantwortlich. Dies schließt auch eine sorgsame und vorausschauende Verwahrung mit ein. Ein Schadensfall, bei dem die dem Garantienehmer zumutbare Sorgfalt außer Acht gelassen wurde, ist von der Garantie nicht umfasst. Wartungs- und Einstellarbeiten sind keine Garantiefälle. Normal Verschleißerscheinungen sind keine Mängel durch Material- oder Fabrikationsfehler und von der Garantie ausgeschlossen.

 

Insbesondere aber nicht ausschließlich gehört die Abnutzung folgender Teile zum normalen Verschleiß:

 

  1.       Schneidwerkzeug
  2.       Bereifung

 

Keine Garantieansprüche bestehen ferner für Verschleißteile wie:

 

  1.       Batterien oder Akkumulatoren
  2.       Keilriemen und Lager
  3.       Schienen, Ritzel
  4.       Luftfilter und Zündkerzen
  5.       Allgemeine Verschleißteile

 

Wie wird die Garantie abgewickelt?

Sofern der Garantienehmer Garantieleistungen bei Bentele in Anspruch nehmen möchte, muss er Bentele spätestens binnen 14 Tagen nach Schadenseintritt informieren. Bei einem Schaden des Gerätes prüft und entscheidet Bentele zunächst, ob ein sogenannter Teilschaden oder ein sogenannter Totalschaden vorliegt. Der Garantiegeber entscheidet, ob er im Teilschadensfall eine etwaige Reparatur selbst, durch einen vom Garantiegeber autorisierten Kundendienst oder durch einen Werkskundendienst des Herstellers beheben lässt. Der Garantienehmer ist nicht berechtigt, Dritte mit der Reparatur zu beauftragen. Sofern dennoch ein Dritter die Reparatur durchgeführt hat, besteht kein Anspruch auf Kostenerstattung. Falls in der Laufzeit der 5 Jahres-Garantie das geschützte Gerät getauscht wurde (Garantietausch durch Hersteller, etc.), müssen bei der Einforderung einer Leistung aus der 5 Jahres-Garantie auch die entsprechenden Nachweise (Lieferschein, Austauschbeleg, etc.) vorgelegt werden. Angemeldete Schäden ohne genaue Beschreibung des Schadenshergangs werden nicht bearbeitet und sind bis zur vollständigen Klärung von der Garantie nicht erfasst. Bei jeglicher Bewertung, ob ein Schaden unter die Garantie fällt, zählt die Ursache des Schadens.

Stand: 14.12.2018

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zuletzt angesehen